TSV Ramsberg Segeln


./images/logo.gif

TSV Ramsberg

Abteilung

Segeln & Surfen


images/home.gifimages/suche.gifimages/sitemap.gif

News/Tipps

  • Aktuelles
  • Berichte 2017
  • Segelsaison 2018
  • Der Verein

  • Gesamtverein
  • Sparte Segeln
  • Bildergalerie

  • Vereinsleben
  • Regatten/Törns
  • Impressionen
  • Chronik
  • Termine/Anmeldungen

    Interessante Links

  • Segelclubs/Verbände/Seglerinfo
  • Region, Wetter, Portals
  • Segelinformationen
  • Chronik/Regatten I

  • bis 2004
  • 2005
  • 2006
  • 2007
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • Chronik/Regatten II

  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • spacer

    Chronik/Regatten I - bis 2004


  • Herbstregatta 2002
  • Eröffnungs-Regatta 2003 / Bericht
  • Sommerregatta 2003
  • Herbstregatta 2003
  • Auftaktregatta 2004
  • Sommerregatta 2004
  • Herbstregatta 2004
  • Rangliste 2003 und 2004
  • Heinz Lippert-Pokal

  • Sommerregatta 2003


    Ergebnis der Sommer-Regatta 2003

    Noch immer hat die Regatta ja keinen Namen. Vielleicht besteht aber Hoffnung für 2004.

    Die Regatta selbst war aber ein voller Erfolg: Der Wind mit 3 Bft im Mittel und das Wetter war seit langem bei einer Vereinsregatta endlich optimal. Dabei war die Delphi-Wetterprognose aus Bamberg 100% zutreffend (über die Seite des 1.WSC zu finden). Damit war dann auch der von Kurt und Franz festgelegte Kurs optimal. Es konnten 2 Wettfahrten mit je 2 Runden durchgeführt werden, wodurch das Gesamt-Ergebnis weniger durch Zufall beeinflußt ist.

    Um das Ganze perfekt zu machen, war das Start-Ziel-Boot (gerade noch) zur rechten Zeit am Startplatz und der Ablauf war weitgehend fehlerfrei, nur am Start zur 2. Wettfahrt gab es leichte Irritationen einiger Teilnehmer (u.a. auch bei uns): Das akustische Signal war schlecht zu hören, nachdem Startpistolen nur noch mit "kleinem" Waffenschein" eingesetzt werden dürfen. Hier sollten wir zukünftig zusätzlich die eigentlich wichtigeren Flaggensignale verwenden (wie es die DSV-Wettkampfregeln vorschreiben). Trotzdem an dieser Stelle herzlichen Dank an das Start- und Zeitnehmer-Team mit Carl de Pers, Rolf Stolzenwald und Werner Demus, die auf den eigenen Start verzichtet und sich "geopfert" haben.

    Grosses Pech hatte Kurt Kuhnen, dem vor dem Start das Fall riss/durchrauschte. Trotz intensiver Bemühungen und der Mithilfe von Franz schaffte er es nicht mehr, das Fall neu in den Mast einzufädeln und konnte deshalb nicht starten.

    Nachstehende Tabelle zeigt die Ergebnisse der beiden Wettfahrten sowie die Gesamtwertung, die nach dem Low-Point-System ermittelt wurde: Die Plätze der Wettfahrten werden zusammengezählt und der Rang wird nach den niedrigsten Punkten festgelegt. Bei gleicher Punktzahl wird die Zeit addiert und nach der niedrigeren sortiert.

    ../images/Sommerregatta2003.gif

    Micha hat mit Marion erwartungsgemäß souverän den ersten Platz in beiden Wettfahrten belegt und damit auch in der Gesamtwertung. Danach war es nicht mehr so eindeutig: Bodo und Franz kamen bei der ersten Wettfahrt mit der schnellen Monas nicht so richtig in Fahrt. Da reichte auch der 2. Platz in der 2. Wettfahrt nicht mehr für einen vorderen Gesamtrang. Dem Autor zusammen mit Claus ging es mit dem Häuslesboot Neptun 22 schon etwas besser. Der 2. Platz bei der ersten und der 3. Platz bei der 2. Wettfahrt reichten für den 2. Gesamtrang (hier fehlte uns die verschlaffene Minute beim Start).

    Wieder einmal sehr gut geschlagen hat sich die Jugend: Thomas und Michaela (Christian als Bootsegner griff nur wenig ein) belegten den 3., und Jan + Sven den 4. Platz.

    Die beiden schönen Oldtimer-Holzboote kamen nicht ganz mit und belegten die hinteren Plätze. Vielleicht müssen wir das nächste mal hier einen Yardstick-Oldtimer-Bonus geben, was nach den Regeln durchaus erlaubt ist. Auch beim Zugvogel müssen wir uns was überlegen, da dieser offensichtlich nicht so gut läuft (der "Supersegler" Fred hat im April ja auch nur einen Mittelplatz erzielt).

    Leider kamen wir bei dem schönen Wind nur nach dem Zieleinlauf zum Fotographieren, und da waren die Ersten bereits weg. Einige Bilder der hinteren Plätze, insbesondere der Holzboote konnten wir aber doch noch schießen:

    © 2002 TSV Ramsberg Segeln - alle Rechte vorbehalten
    Diese Seite wurde von CMS(PHP) in 0.002 Sekunden erstellt.
    Die letzte Änderung der Seite wurde am 03.02.2017 vorgenommen.