TSV Ramsberg Segeln


./images/logo.gif

TSV Ramsberg

Abteilung

Segeln & Surfen


images/home.gifimages/suche.gifimages/sitemap.gif

News/Tipps

  • Aktuelles
  • Berichte 2017
  • Segelsaison 2018
  • Der Verein

  • Gesamtverein
  • Sparte Segeln
  • Bildergalerie

  • Vereinsleben
  • Regatten/Törns
  • Impressionen
  • Chronik
  • Termine/Anmeldungen

    Interessante Links

  • Segelclubs/Verbände/Seglerinfo
  • Region, Wetter, Portals
  • Segelinformationen
  • Chronik/Regatten I

  • bis 2004
  • 2005
  • 2006
  • 2007
  • 2008
  • 2009
  • 2010
  • 2011
  • Chronik/Regatten II

  • 2012
  • 2013
  • 2014
  • spacer

    Chronik/Regatten II - 2013


  • Auftaktregatta am 20.4.
  • Fun-Regatta am 13.7.
  • Herbstregatta am 21.9.
  • Jahreshauptversammlung

  • Jahreshauptversammlung


    Jahreshauptversammlung 2013

    Fritz Braun, der da noch amtierende "kommissarische Spartenleiter", konnte erfreulicherweise recht viele Mitglieder begrüßen. Die waren dann auch mit den Berichten aus dem letzten Jahr zufrieden und erteilten der Spartenleitung einstimmig Entlastung.

    Problematischer waren dann die Neuwahlen: Fritz Braun, der vor 2 Jahren das Amt des Spartenleiters nur zeitlich begrenzt und offiziell kommissarisch übernommen hatte, wollte nicht mehr kanditieren. Seine Begründung: Sein langer Anfahrtsweg von seinem Heimatort und auch sein Alter lassen eine Vereinsführung, wie er sich das vorstellt, und wie es zur Weiterentwicklung des Vereins notwendig wäre, nicht zu. Insbesondere die Jugendarbeit und die Ausbildung, die neue Mitglieder bringen würden, können nicht umgesetzt werden.

    Nach längerer Diskussion wurde klar, dass an diesem Abend kein Spartenleiter gefunden werden konnte, so dass nach Satzung der Vorstand des Hauptvereins, Holger Treiber, die Leitung kommissarisch übernehmen muss. An ihm wird es nun liegen, einen neuen Spartenleiter zu finden, wobei an alle Spartenmitglieder appelliert wird, ihn dabei zu unterstützen und zu überlegen, ob man nicht selbst über einen Zeitbereich das Amt übernehmen kann. An eine Auflösung der Sparte wollte niemand denken.

    Nach diesem "Fehlschlag" konnten dann allerdings die "Fachfunktionen" zügig besetzt werden:

    Marion Himmler für die Ämter Kassenwart(in) und Schriftrührerin, Christian Jilge als Bootswart, Michael Denner zur Organisation von (geselligen) Veranstaltungen und Fritz Braun für die Regattaorganisation.

    Auch bei den Sachthemen konnte relativ schnell Einvernehmen erzielt werden:
    Die 470er wird verkauft. Für alle anderen Boote gibt es Segel-Interessenten. Die FUN bekommt einen Wasserliegeplatz, dafür wird der Zugvogel an Land gelegt. Bei Bedarf kann er kurzzeitig ins Wasser gebracht werden. Wenn die Ausbildung wieder aktiviert wird, ist er das ideale Boot hierfür, und kann dann auch wieder ins Wasser kommen.

    Bei einem Punkt gab es keine einheitliche Meinung:

    Man ist sich zwar einig, dass die Unterbringung des neuen Schlauchbootes in der Bootshalle der WAB zu unsachgemäßem Umgang führen kann, aber zum (vom Zweckverband grundsätzlich erlaubten) Bau einer Bootsgarage auf dem Landliegeplatz konnte keine Einigkeit erzielt werden. Kurt Kuhnen will sich um eine Lösung beim Gebäude der WAB kümmern.

    © 2002 TSV Ramsberg Segeln - alle Rechte vorbehalten
    Diese Seite wurde von CMS(PHP) in 0.002 Sekunden erstellt.
    Die letzte Änderung der Seite wurde am 01.02.2016 vorgenommen.